Winter so weit [Zeilengeliebt]

Vor ein paar Tagen habe ich euch auf Instagram den zweiten Teil einer Buchreihe, die mir sehr am Herzen liegt, vorgestellt: Winter so weit von Peer Martin. Warum diese Rezension auf meinem Blog definitiv unter der Kategorie [Zeilengeliebt] erscheint, könnt ihr im Folgenden nachlesen.

Winter so weit
Bildquelle: Jane Fetzer, Verlagsgruppe Oetinger

Allgemeines:

Im Oktober 2017 war es endlich so weit: Der zweite Band der Reihe um das Flüchtlingsmädchen Nuri ist nicht länger nur als E-Book, sondern auch als Taschenbuch bei der Verlagsgruppe Oetinger erschienen. Lange stand in den Sternen, ob es eine Printversion des Buches geben würde, der Autor hat in Leserunden sogar davon gesprochen, das Buch selbst verlegen zu wollen. Doch wie das Leben so spielt, hat der erste Band dieser großartigen Reihe den Jugendliteraturpreis gewonnen – also werden auch die Folgebände als Printversionen erscheinen. Und das ist auch gut so. Die 560 Seiten können nun also auch als „richtiges“ Buch in die Hand genommen werden, ihr könnt in ihnen Blättern, euch Dinge markieren und immer wieder darin versinken.

Inhalt:

Winter so weit ist der zweite Band einer Reihe. Beispielsweise durch die Inhaltsangabe werden also Spoiler zum ersten Band (,den ihr unbedingt lesen müsst,) auftauchen.

„Die Geschichte von Calvin und Nuri. Syrienkrieg, IS und Rechtsextremismus verwoben zu einem dramatischen Plot.

Was wie eine Romeo-und-Julia-Geschichte begann, schlug in ein brennendes Inferno um, das Inferno, in dem Calvin Nuri verlor. Doch ihm, dem ehemaligen Neonazi, hat die Liebe zu dem syrischen Flüchtlingsmädchen die Augen geöffnet. Jetzt ist alles, was er ihr am Ende geben konnte, ein letztes Versprechen: das, die 13-jährige Dschinan aus Syrien herauszuholen. Und so führt der Weg Calvin durch zerstörte Städte, verschneite Berge und in die Hände des IS. Doch Aufgeben ist keine Option, nicht mehr.“ (Quelle: Verlagsgruppe Oetinger)Weiterlesen »

Die Stille zwischen Himmel und Meer [Zeilengeliebt]

Ich habe innerhalb der Lesejury an einer Leserunde zu Katharina Secks neuem Roman Die Stille zwischen Himmel und Meer teilgenommen. Kennt ihr die Lesejury bereits? Dort bekommt man (natürlich nur nach erfolgreicher Bewerbung und mit einer Portion Glück) wahlweise ein Manuskript oder E-Book zugeschickt, nimmt dafür an einer Leserunde teil und tauscht sich dabei mit ganz vielen anderen Buchliebhabern aus. Eine tolle Seite, die ich jedem empfehlen kann!

die stille zwischen himmel und meer
Bildquelle: Jane Fetzer, Bastei Lübbe

Allgemeines:

Das neue Buch einer meiner liebsten Autorinnen erscheint am 26.10.2017 als Paperback bei Bastei Lübbe. Auf 302 Seiten könnt ihr den neuen Roman von Katharina Seck lesen. Eigentlich ist dieses Genre ein für Frau Seck eher ungewöhnliches. Sie ist in der Fantasy zu Hause und hat mit Die Stille zwischen Himmel und Meer einen sehr persönlichen Roman verfasst, der ihr laut eigenen Aussagen besonders am Herzen liegt.

Inhalt:

„Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer

Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Sie ist jedoch fest entschlossen, sich der Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Hier begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird …“ (Quelle: Bastei Lübbe)Weiterlesen »

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis [Zeilengeliebt]

Vor ein paar Tagen habe ich euch bereits auf Instagram ein Bild zu Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis, dem zweiten Teil der neuen Reihe von Sarah J. Maas, gezeigt. Und heute möchte ich euch gerne erzählen, wie mir das Buch gefallen hat. Normalerweise erscheinen unter der Kategorie [Zeilengeliebt] nur Kurzvorstellungen von Büchern, die ich einfach geliebt habe. Aber heute fällt diese Vorstellung etwas länger aus…

Flammen und Finsternis
Bildquelle: Jane Fetzer, dtv Verlag

Allgemeines:

Sarah J. Maas ist dem ein oder anderen vermutlich ein Begriff. Nein, eigentlich ist sie sehr vielen Leuten ein Begriff, denn momentan sind ihre beiden Buchreihen heiß begehrt und begegnen einem nahezu überall.

Flammen und Finsternis ist der zweite Teil der Reihe Das Reich der Sieben Höfe. Es ist am 04. August 2017 als gebundenes Buch bei dtv erschienen und hat stolze 720 Seiten.
Meiner Meinung nach könnte die Aufmachung dieser Reihe zumindest im Deutschen verbessert werden. Sie ist inhaltlich wesentlich erwachsener als sie durch das gewählte Cover und den Einband auf den interessierten Leser zunächst wirkt. Und wir wissen ja, dass der erste Eindruck beim Bücherkauf eine (große) Rolle spielt.

Inhalt:

„Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.“ (Quelle: dtv Verlag)Weiterlesen »