Schattenmänner

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

9783570103524
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Mit Schattenmänner legt Christian von Ditfurth seinen vierten Fall mit Kommissar de Bodt vor. Für diese Reihe erhielt er 2016 den Stuttgarter Krimipreis. Bei allen Bänden handelt es sich um Politthriller, die in Berlin spielen und in denen sich viele Anspielungen auf Politiker wiederfinden, manche meint man, sofort zu erkennen. Schattenmänner ist bei Bertelsmann am 13. August 2018 als Paperback erschienen und umfasst 478 Seiten.

Inhalt:

„Eine mysteriöse Mordserie gibt Kommissar Eugen de Bodt Rätsel auf: Denn die einzige Gemeinsamkeit, die die Opfer zunächst aufweisen, ist, dass sie einer Facebook-Gruppe angehörten, die sich mit Katzen beschäftigt. Doch bald findet de Bodt ein weiteres Merkmal: Sie alle haben für Rüstungskonzerne gearbeitet. Was könnten Katzenfotos mit der Rüstungsproduktion zu tun haben? Tarnung – also Spionage? Nur, wer spioniert? Und wer ist der Auftraggeber? De Bodt geht wieder ganz eigene Wege. Er merkt schnell, dass es um Leute geht, die strategische Ziele verfolgen und vor nichts zurückschrecken, um diese zu erreichen. Dieser vierte Fall ist die bislang größte Herausforderung für den scharfsinnigen Einzelgänger.“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House)Weiterlesen »