Armageddon

csm_produkt-10002863_591d52939a
Bildquelle: Piper Fantasy

Allgemeines:

Am 2.10.2017 ist das neue Buch von Wolfgang Hohlbein bei Piper Fantasy erschienen: Armageddon. Das gebundene Buch, das an die Zielgruppe Erwachsene gerichtet ist, hat 608 Seiten und ein Cover, das wahrhaftig zum Fürchten einlädt. Beinahe hätte mich dieses Cover tatsächlich davon abgehalten, das Buch zu lesen.

Inhalt:

„Das Ende der Welt ist erst der Anfang!

Auf dem Flug nach Tel Aviv begegnet Beka dem gleichermaßen faszinierenden wie undurchschaubaren Luke. Doch bevor sie sein Geheimnis ergründen kann, zerreißt eine gewaltige Druckwelle das Flugzeug. Das Undenkbare ist geschehen: Eine Atombombenexplosion vernichtet weite Teile Israels. Aber Beka und Luke überleben. Sie finden sich in einem unterirdischen, verlassenen Tempel wieder, der von geheimnisvollen Symbolen übersät ist. Und alles deutet darauf hin, dass Armageddon begonnen hat – die letzte Schlacht …“ (Quelle: Piper Fantasy)Weiterlesen »

Die Magie der Lüge

Auf Instagram habe ich euch bereits meine Begeisterung darüber, dass ich Die Magie der Lüge lesen darf, kundgetan. Heute möchte ich euch mehr über das Buch erzählen und meine Meinung vorstellen.

die Magie der Lüge_Jane Fetzer
Bildquelle: Jane Fetzer, Piper Ivi

Allgemeines:

Die Magie der Lüge ist der zweite Band von Nicole Gozdeks Reihe rund um Die Magie der Namen. Der zweite Band der Reihe ist am 01.09.2017 bei Piper Ivi erschien. Das gebundene Buch hat 336 Seiten und passt optisch wunderbar zu seinem Vorgänger. Erneut sind Namen auf dem Buch abgebildet. Einige treten in den Hintergrund, andere sind hingegen gut erkennbar. Einige Protagonisten kann man so bereits auf dem Cover entdecken und doch wirkt es in seiner Zusammenstellung geheimnisvoll und mitnichten überladen.

Inhalt:

„Anderta Passario führt ein Doppelleben. Tagsüber ist sie eine harmlose Wahrsagerin, nachts eine gerissene Diebin. Sie ist glücklich. Doch eines Tages verändert ein Zauber die Wirklichkeit und Anderta scheint die Einzige zu sein, die sich an ihre Vergangenheit erinnert. War ihr ganzes Leben nur eine Lüge? Anderta ist wild entschlossen, ihr altes Leben mit allen Mitteln von dem schuldigen Magier zurückzufordern: Tirasan Passario. Dieser ahnt zwar nichts von Andertas Plänen, aber auch ihn schmerzt der Verlust seiner Vergangenheit. Gerade die Beziehung zu seinem Freund Rustan ist komplizierter denn je, denn Tirasan weiß genau, was dieser heimlich für ihn empfindet – nur hat Rustan sein Liebesgeständnis von einst vergessen. Dabei war Tir ihm noch eine Antwort schuldig! Doch sowohl Anderta als auch Tirasan müssen feststellen, dass es nichts bringt, der Vergangenheit nachzutrauern, wenn man die Gefahren der Gegenwart nicht erkennt.“ (Quelle: Piper Ivi)Weiterlesen »

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Vor wenigen Tagen habe ich das neue Buch einer Autorin gelesen, die meiner Meinung nach häufig völlig zu Unrecht in die Schublade der „Frauenromane“ gesteckt wird. Warum mir Die Bucht, die im Mondlicht versank so gut gefallen hat, könnt ihr in meiner Rezension nachlesen! Auf Zeilenliebes_Bilderzeilen habe ich schon einmal versucht, das Besondere des Buches einzufangen.

Unbenannt
Bildquelle: Jane Fetzer, Cover: Piper

Allgemeines:

Die Bucht, die im Mondlicht versank ist Anfang Juni als Klappenbroschur bei Piper erschienen. Auf 416 Seiten hat Autorin Lucy Clarke ihren vierten Roman niedergeschrieben. Der Titel ähnelt auf stilistischer Ebene seinen Vorgängern und macht sofort auf sich aufmerksam. Das Cover zieht ebenfalls Blicke auf sich – die Kombination mit den am Buchschnitt abgebildeten Sternen empfinde ich allerdings als unpassend. Der Gesamteindruck des Buches würde besser zum ernsthaften Inhalt passen, wenn auf die Sterne verzichtet worden wäre. Lucy Clarkes Bücher sind jedoch häufiger eher kitschig gestaltet, obwohl das nicht zum tiefgründigen Inhalt passt.

Weiterlesen »