Die Macht der verlorenen Träume [Gastrezension]

Heute ist es wieder an der Zeit, euch ein Buch vorzustellen, welches ich für Janine von Büchersüchtiges Herz³ gelesen habe: Die Macht der verlorenen Träume.

Die macht der.jpg
Bildquelle: Loewe Verlag

Allgemeines:

Die Macht der verlorenen Träume ist kürzlich als Hardcover bei Loewe erschienen. Das Kinderbuch hat vom Verlag eine Altersempfehlung ab 11 Jahren erhalten. Die 384 mit großer Schrift beschriebenen Seiten sollten in dem Alter nicht nur inhaltlich, sondern auch vom Umfang her gut bewältigt werden können. Sie eignen sich ebenfalls gut zum Vorlesen. Nicht nur jüngere Leser macht das detailliert gestaltete Cover neugierig. Auch ich habe sofort zweimal hingeschaut und wollte das neue Werk aus Sarah Beth Dursts Feder gerne lesen.

Inhalt:

„Im Buchladen von Sophies Eltern gibt es nicht nur Bücher zu kaufen – sondern auch Träume. Sowohl schöne als auch böse Träume werden hier destilliert, in Flaschen abgefüllt und verkauft. Aber das Traumgeschäft ist gefährlich und streng geheim, denn mit Träumen ist nicht zu spaßen! Ausgerechnet an Sophies zwölftem Geburtstag wird im Buchladen eingebrochen. Sämtliche Flaschen mit Albträumen werden gestohlen. Und Sophies Eltern werden entführt!
Zusammen mit ihrem Freund Ethan macht sich Sophie auf die Suche nach ihren Eltern und den verlorenen Träumen.“ (Quelle: Loewe Verlag)Weiterlesen »

Aquila

Auch zum heutigen Samstag habe ich wieder eine Rezension für Janine von Büchersüchtiges Herz³ für euch. Heute wird sich diese Rezension um den neuen Jugendthriller von Ursula Poznanski drehen. Wer von euch hat Aquila schon gelesen?

Aquila
Bildquelle: Jane Fetzer, Loewe Verlag

Allgemeines:

Aquila ist wie Ursula Poznanskis andere Jugendbücher im Loewe Verlag erschienen. Es ist eine Klappenbroschur mit „ledergenarbter Oberfläche und Goldprägung“, die haptisch fühlbar ist. Ähnlich wie wie Elanus hat es 432 Seiten. Seit August 2017 könnt ihr es bei Loewe erwerben.

Autorin Ursula Poznanski könnte dem ein oder anderen von euch bereits durch ihren genreübergreifenden Erfolg bekannt sein. Sie schreibt nicht nur Jugendbücher, sondern ist auch im Krimi- und Thrillerbereich unterwegs. Auf meinem Blog könnt ihr ebenfalls Rezensionen zu Elanus, Fremd, Schatten und Layers finden. Vielleicht bin ich ein Poznanski-Fan?

Inhalt:

„Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn …

Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen“ (Quelle: Loewe Verlag) Weiterlesen »

Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung

Auf Instagram habe ich euch bereits Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung gezeigt. Heute rezensiere ich für Janine von Büchersüchtiges Herz³ den neuen Jugendroman von Stefanie Hasse.

Schicksalsbringer
Bildquelle: Jane Fetzer, Loewe Verlag

Allgemeines:

Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung (im Folgenden als Schicksalsbringer abgekürzt) ist im Juli 2017 als gebundenes Buch und erster Band einer Dilogie beim Loewe Verlag erschienen. Stefanie Hasse war mir als Autorin bisher noch nicht bekannt. Viele von euch kennen sie vielleicht aber bereits von ihrer BookElements-Trilogie.

Das Cover von Schicksalsbringer bildet für mich den ersten Hinweis, dass dieses Buch für ein jüngeres Publikum gedacht ist. Es wirkt sehr jugendlich und – anders als viele Blogger es verlauten lassen – empfinde ich es nicht als Hingucker, sondern eher als Fingerzeig darauf, dass dieses Buch nicht in der All-Age-Abteilung zu finden sein wird.

Inhalt:

„Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen …“ (Quelle: Loewe Verlag)Weiterlesen »