Lilienwinter

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt. 

Lilienwinter-fertig-Solo-small-1-201x300.jpg
Bildquelle: Siri Lindberg

Allgemeines:

Lilienwinter ist 2014 als zweiter Band einer Trilogie erschienen. Das Taschenbuch hat 330 Seiten. Anders als der erste Band der Reihe (Rezension hier) ist der zweite nicht bei Piper, sondern über CreateSpace verlegt worden und daher nicht in den Buchhandlungen vor Ort zu erwerben.

Meiner Meinung nach wird das auch relativ schnell an der Qualität des Buches deutlich. Es fühlt sich anders an, liegt ungewohnt in der Hand und das Cover ist anders als das des ersten Bandes nicht so passend gewählt. Für mich wirkt das Buch daher eher unattraktiv und hätte ich nicht gewusst, was für ein toller Inhalt sich bereits in Nachtlilien verborgen hat, dann wäre ich wohl an Lilienwinter vorbeigegangen.

Inhalt:

„Jerusha und Kiéran haben es geschafft, ihre Liebe zu bewahren – doch noch ist ihr Leben und das aller Bewohner Ouendas in Gefahr, noch immer droht ein Krieg zwischen den Eliscan und Menschen. Um sich selbst davon zu überzeugen, ob die Menschen wirklich einen Krieg vorbereiten, begibt sich Qedyr, der König der Elis Aénor, unerkannt nach Ouenda. Jerusha und Kiéran begleiten ihn. Doch als sie zur Rettung eines Fürsten eilen, steht das Schicksal einer ganzen Welt auf der Kippe … denn zur gleichen Zeit greift Jerushas alter Feind Aláes im Reich der Eliscan nach der Macht …“ (Quelle: Homepage von Siri Lindberg)Weiterlesen »