Das Mädchen und der Winterkönig

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

Bildquelle: Heyne Verlag

Allgemeines:          

Das Mädchen und der Winterkönig ist als zweiter Teil einer Trilogie im November 2020 im Heyne Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 480 Seiten und ist dem ersten Band sehr ähnlich gestaltet.

Wieder einmal wäre es sinnvoll gewesen, den Titel des Buches im Deutschen nicht zu verändern. Ich möchte nicht zu viel verraten, wenn man sich den originalen Titel (The girl in the tower) aber genau anschaut, weiß man ein Rätsel des Buches sehr viel schneller zu lösen…

Inhalt:

„Wasja hat es geschafft: Sie hat ihr Zuhause vor dem Untergang bewahrt, indem sie einen Pakt mit Väterchen Frost einging. Doch jeder Pakt hat seinen Preis, und nun muss Wasja bitter für die Hilfe des Winterdämons bezahlen. Als Hexe verschrien, wird sie aus dem Dorf gejagt und durchstreift fortan in Männerkleidung das riesige Zarenreich. Immer an ihrer Seite ist ihr geliebter Hengst Solowej, der schneller ist als der Wind. Als Wasja eines Tages eine berühmt-berüchtigte Räuberbande in die Flucht schlägt, ruft sie der Prinz an den Hof nach Moskau, wo sie als Held gefeiert wird. Schnell wird Wasja – dank der Ratschläge des Winterdämons – zur engsten Vertrauten des Prinzen. Doch niemand am Hof darf je erfahren, dass der tapfere Kämpfer aus dem klirrend kalten Norden eigentlich eine junge Frau ist …“ (Quelle: Bloggerportal)

Weiterlesen »