Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

Bildquelle: Coppenrath Verlag

Allgemeines:          

Meeresglühen – Geheimnis in der Tiefe ist im Februar 2021 im Coppenrath Verlag erschienen. Das Hardcover mit Prägungen und schimmernden Effekten hat 496 Seiten und eine Altersempfehlung für Leser*innen ab 14 Jahren. Ich möchte gerne bereits an dieser Stelle die Einschränkung hinzufügen, dass sehr erfahrene 14-jährige Leser*innen nicht die richtige Zielgruppe für Meeresglühen sind. Vielleicht sollte dieses Buch lieber Leser*innen ab 12 empfohlen werden.

Meeresglühen ist der Auftakt zu einer Trilogie und optisch ein wahrer Hingucker. Es fällt durch seine detailreiche Gestaltung ins Auge und zieht mit Sicherheit die Blicke vieler Leser*innen auf sich.


Inhalt:

„Das bisschen Sturmflut … Ella ist fest entschlossen, sich ihren Cornwall-Urlaub in Grannys Cottage nicht verderben zu lassen. Als sie jedoch einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken rettet, ist in ihrem Leben plötzlich nichts mehr wie vorher. Denn der geheimnisvolle Aris stammt aus einer ganz anderen, mythischen Welt – am Grund des Ozeans. Ella stürzt in ein Abenteuer voller Wunder und Schrecken. Und nicht nur ihr Herz gerät dabei in höchste Gefahr …“ (Quelle: Coppenrath Verlag)

Meine Meinung:

Hach ja, auch ich werde ab und zu schwach und brauche ein ganz typisches Jugendbuch, um meine Gedanken schweifen zu lassen. Und mit Meeresglühen war ich dafür an der absolut richtigen Adresse. Wer hier ein außergewöhnliches Characterbuilding erwartet, der ist auf der Suche nach dem richtigen Buch falsch abgebogen. Ja, Meeresglühen erfüllt Klischees, das ist schade. Aber Meeresglühen macht das auf eine gute Art und Weise. Die Autorin bettet ihre Stereotypen in eine erfrischende Handlung ein, die vom Ozean träumen lässt. Dabei bringt sie Ideen ein, von denen ich so noch nicht gelesen habe und die ihrer Buchreihe Potential verleihen.

Atlantis ist schon immer ein Thema gewesen, das mich fasziniert hat. Als Mythos, als vielleicht irgendwo existierende versunkene Stadt, aber auch als fantastischen Handlungsort in Geschichten. Um diese Stadt ranken sich unendlich viele Erzählungen, Legenden und bereits existierende Bücher. Trotzdem hat mich das Setting des Jugendbuches fasziniert. Anna Fleck hat mich mit ihrem flüssigen und bildreichen Schreibstil abgeholt und an die Küste Cornwalls (und darüber hinaus..) mitgenommen. Wer das Buch im Sommer liest, kann das Meeresrauschen bestimmt noch besser hören.

Im Laufe der Geschichte habe ich gedacht, dass die Autorin etwas wirklich Geniales und Mutiges mit ihrer Protagonistin macht. Etwas, von dem ich so noch nicht gelesen habe. Ich möchte euch nicht spoilern und kann deshalb nicht mehr verraten, aber ich kann euch sagen, dass die Autorin mich leider enttäuscht hat. Sie tut genau das, was immer in Jugendbüchern passiert, in denen der Love Interest ein sagenumwobener, mystischer junger Mann ist, in den man sich Hals über Kopf verliebt hat. Natürlich nicht nur aufgrund der seegrünen (wahlweise himmelblauen oder obsidianschwarzen) Augen… Diese Art von Beziehungen wirkt selten nachvollziehbar, zumeist unrealistisch und nur im besten Falle authentisch. Und… na, was passiert da meistens am Ende des ersten Bandes? An dieser Stelle wünsche ich mir mehr Mut, mehr Überraschung und mehr Innovation. Auch im Jugendbuch kann eine Geschichte entstehen, die nicht vorhersehbar ist. Auch im Jugendbuch kann ich als Leserin das Gefühl haben, auf allen Ebenen sehr gut unterhalten worden zu sein und vor allem durch Vielschichtigkeit von Beziehungen überrascht zu werden.

Obwohl ich ein wenig im Ozean von Meeresglühen versunken bin und durch den angenehmen, spannenden Schreibstil von Anna Fleck schöne Lesestunden hatte, hoffe ich, dass sie aus dieser Reihe noch viel mehr herausholt.

Fazit:

Ein teilweise vorhersehbares Buch für eher jüngere und in der Fantasywelt noch nicht ganz so erfahrene Leser*innen, die ab und zu von einer fernen Stadt im Meer träumen. Potential für den zweiten Band ist vorhanden und ich hoffe, dass die Autorin es ausschöpft.

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s