Inspired – Magie der Muse

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

Bildquelle: Jane Fetzer, Piper Verlag

Allgemeines:

Am 30.11.2020 ist der neue Roman der deutschsprachigen Autorin Nicole Gozdek im Piper Verlag erschienen. Das Taschenbuch Inspired – Magie der Muse hat 400 Seiten. Es handelt sich um einen Einzelband.

Eine Leseprobe findet ihr hier.

Meine Rezensionen zu Gozdeks Romanen Die Magie der Namen, Die Magie der Lüge und Prophezeiungen für Jedermann findet ihr unter den jeweiligen Romantiteln verlinkt.

Inhalt:

„In Tressina City gelten die goldäugigen Musen als die Elite unter den Völkern. Sie gehen meist ein Bündnis mit einem menschlichen Partner ein, um ihre magischen Kräfte entfalten zu können. Der 22-jährige Jay aus dem menschlichen Getto sieht in den Musen jedoch nur seine Chance, um mithilfe ihrer Magie zum Verbrechergenie zu werden. Kurzerhand entführt er die 18-jährige Muse Niliana, die allerdings keineswegs die Absicht hat, ihm zu helfen. Als die beiden bei einem Streit ungewollt das Musenbündnis und damit Nilianas volle Kräfte aktivieren, kann sie ihre Macht nur noch in Zusammenarbeit mit Jay einsetzen – und möchte ihren ahnungslosen Verlobten so schnell wie möglich wieder loswerden.“ (Quelle: Piper Verlag)

Meine Meinung:

Ein Fantasyroman über Musen hat mich inhaltlich direkt angesprochen. Dieses Thema ist mir bisher nicht häufig in der Fantasy begegnet. Um ehrlich zu sein, habe ich mich deshalb auch noch nicht wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt. Musen wohnt jedoch stets etwas Mystisches inne. Gibt es sie? Könnten sie existiert haben? Sind sie das, wozu wir sie machen? Sind es „gewöhnliche Frauen“, die jemanden inspirieren? Oder haben sie andere, verborgene Talente, die es zu entdecken gilt?

Gozdek hat dieser Thematik in meinen Augen auf ihre ganz eigene Art und Weise Leben eingehaucht. Dabei beleuchtet sie das Thema der Musen sehr kritisch. Häufig werden Frauen und Männer, die andere inspirieren, darauf reduziert, eine Muse zu sein. Im etwas anderen Sinne geschieht das auch in diesem Roman. Alle Musen haben bestimmte Fähigkeiten, die ihren jeweiligen Bündnispartner profitieren lassen. Die talentierten Musen selbst stehen dabei im Schatten ihrer Partner und werden nicht gesehen. Sie werden nicht nur nicht gesehen, ihnen wird sogar jegliches Mitspracherecht bei der Wahl des Bündnispartners abgesprochen. Ein Bündnis entsteht zwar in mehreren Schritten, wenn es jedoch geschlossen wird, kann es nicht rückgängig gemacht werden. Da die Bündnisse als von der Göttin gewollt angesehen werden, sollte man mal ein ernstes Wörtchen mit ebendieser sprechen… Musen haben Wünsche, Lebensziele und das Verlangen nach Selbstverwirklichung. Auf all das macht Gozdek in ihrer Geschichte aufmerksam und gibt den Musen eine Stimme. Obwohl es sich bei Inspired um eine romantische Fantasygeschichte handelt, gelingt es der Autorin, der gewählten Thematik Tiefgang zu verleihen, der zum Nachdenken über Beziehungen unterschiedlichster Art anregt.

Abwechselnd erzählen die beiden Protagonisten Jay und Niliana ihre Geschichte. Die beiden stammen aus Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Obwohl dieses grundlegende Setting nicht neu ist, erschafft Gozdek mit dem menschlichen Getto und dem elitären Musenviertel ein interessantes Worldbuilding. Magie ist in dieser Welt, die unserer durchaus ähnelt, omnipräsent. Aber es gibt eben auch ganz normale Menschen. Hier hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht. Wie ist die Elite der Musen entstanden? Wer ist eigentlich diese Göttin? Und wie steht es genau mit dem Rest der Gesellschaft, die ja aus vielen fantastischen Wesen besteht? Um nur einige meiner Fragen zu nennen.

Als Leser gelingt es sehr gut, die Erzählperspektiven der Protagonisten nachvollziehen zu können. Natürlich ist es ein bisschen vorhersehbar, worauf die Geschichte der beiden hinausläuft. Aber sonst wäre dieser Roman ja auch nicht teilweise der Romantasy zuzuordnen, oder? Die Geschichte von Jay und Niliana enthält jedoch auch viele Elemente, die eher der Urban Fantasy zuzuordnen sind. Spannend werden die Entwicklungen erzählt, die Handlung gleitet rasant innerhalb weniger Tage dahin und ist geprägt von dramatischen Ereignissen. Befeuert wird das natürlich auch dadurch, dass die Protagonisten sich zunächst überhaupt nicht ausstehen können. Wer hier eine ausgeprägte Charakterentwicklung erwartet, wird enttäuscht. Aber ich bin ehrlich gesagt froh darüber, da eine Entwicklung innerhalb weniger Tage auf mich unrealistisch wirken würde. So wie Gozdek die beiden Charaktere beschreibt, wirken sie viel stimmiger und in ihren Handlungen authentisch.

Fazit:

Obwohl es sich um einen Einzelband handelt, würde ich gerne einen weiteren Roman über die Musen lesen. Gozdek neuer Roman unterhält und macht Lust auf mehr aus der Welt der Musen!

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist herz-blog1.jpg.
Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist herz-blog1.jpg.
Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist herz-blog1.jpg.

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s