Cryptos

|Werbung|

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

Allgemeines:

Bildquelle: Der Hörverlag

Die ungekürzte Hörbuchausgabe von Cryptos ist im August 2020 beim Hörverlag erschienen und hat eine Laufzeit von 12h und 53min. Die Printausgabe des Buches ist im Loewe Verlag erschienen. Gelesen wird das Hörbuch von der bereits vielfach ausgezeichneten Hörbuchsprecherin Laura Maire. Eine Hörprobe findet ihr hier.

Inhalt:

Kerrybrook ist Janas Lieblingswelt: ein idyllisches Fischerdorf mit viel Grün, geduckten Häuschen und einer Burgruine. Es gibt Schafe, gemütliche Pubs und vom Meer her weht ein kühler Wind. Manchmal lässt Jana es regnen. Meistens dann, wenn an ihrem Arbeitsplatz mal wieder die Kühlung ausfällt und es schon vor elf Uhr so heiß ist, dass man kaum mehr atmen kann.

Jana ist Weltendesignerin. Auf ihrem Desktop entstehen die alternativen Realitäten, in denen jeder spannende Abenteuer erleben kann, während er sich eigentlich in einer Art VR-Kapsel befindet. Denn in einer Wirklichkeit, in der das Klimasystem bereits gekippt ist, bleibt für die meisten Menschen nur die Flucht ins Virtuelle … (Quelle: Verlagsgruppe Random House)

Meine Meinung:

Ich habe vermutlich so ziemlich jedes Buch von Ursula Poznanski gelesen oder gehört. Auf meiner Liste fehlt mittlerweile nur noch Thalamus, aber das hoffe ich auch bald zu ändern. Erebos, Aquila, Elanus, … sie alle haben mich begeistert und auf ihre ganz eigene Art und Weise gefesselt. Cryptos geht jedoch einen Schritt weiter. Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, kein Buch für Jugendliche zu hören. Erebos 2 hat ebenfalls bereits diese Richtung eingeschlagen, in Cryptos schreibt Poznanski nun aber wirklich für eine deutlich ältere Leserschaft. Ich würde es erst ab einem Lesealter von 16 Jahren empfehlen.

Ich habe Cryptos nicht gelesen, sondern das Hörbuch gehört. Laura Maires Stimme begleitete mich schon in verschiedenste Welten. Sie liest für mich auf einem Level mit Rufus Beck und es ist immer wieder ein Vergnügen, ihr zuzuhören.

Während des Hörens begleiteten mich die unterschiedlichsten Gefühle. Wir leben in einer Welt, in der der Klimawandel voranschreitet, immer präsenter wird. Die entsprechenden Klimabewegungen finden zwar Gehör, viele Bemühungen verlaufen aber im Sande, die Dinge werden nicht so ernst genommen. Die Gletscher schmelzen, die Erde erwärmt sich. In Cryptos ist dieser Zustand so weit fortgeschritten, dass auf der Erde so gut wie kein Leben mehr möglich ist. Deshalb werden Ressourcen gespart, die Menschen werden über Nährlösungen ernährt und bewegen sich so gut wie gar nicht mehr. Sie leben nicht mal mehr wirklich in der realen Welt. Die meiste Zeit verbringen sie im virtuellen Raum. Sie finden das nicht schlimm, stehen ihnen doch unendliche Welten zur Verfügung. Kinder lernen nicht länger in der Schule, sie besuchen virtuelle Welten, die echte historische Geschehnisse zeigen oder lernen Sprachen in Welten, in denen sie auch gesprochen werden. Ein Realitätsstopp ist noch immer vonnöten, mutet unter den aktuellen Lebensbedingungen sehr hart an. Es gibt jedoch auch einige wenige Menschen, die nach wie vor in der Realität leben müssen. Zu ihnen zählt die Protagonistin, Jana.

Jana ist Weltendesignerin, eine ziemlich erfolgreiche noch dazu. Anders als so manch anderer steht sie nicht auf brutale Welten, in denen Fantasien ausgelebt werden können. Sie kreiert auch keine Vampirwelten, in denen nachts die Bewohner mit Pfählen losziehen. Sie erschafft verschiedene Welten, von denen zwei so wirken, als wenn man tatsächlich in ihnen leben möchte. Doch plötzlich verschwinden die Leute… Was es damit auf sich hat, kann und möchte ich euch an dieser Stelle nicht verraten. Lest oder hört selbst!

Ich habe Cryptos stets auf dem Weg zur Arbeit gehört und konnte es von Tag zu Tag kaum abwarten. So schnell wie möglich wollte ich in die vielen Welten versinken. Besonders fasziniert hat mich dabei, dass man als Hörer oder Leser nicht nur eine Welt kennenlernt, sondern durch viele Welten reist. Dabei waren einige Welten recht stereotypisch aufgebaut, anderen haftete etwas Besonderes an. Durch einen relativ schnellen Wechsel der Handlungsorte gelingt es Poznanski nicht nur eine Spannung innerhalb der Handlung, sondern auch eine Spannung, in welche Welt sie uns als nächstes entführen wird, aufzubauen.

Die Handlung spitzt sich immer mehr zu, bis sie einem spannenden Showdown entgegenstrebt, den ich so nicht erwartet hätte. Danach empfand ich alles als ein wenig zu seicht und schnell gelöst. Deshalb kann ich für dieses Buch keine fünf Herzen vergeben. Obwohl mich die Grundidee der Geschichte, die Themen Klimawandel und virtuelle Realität miteinander zu verknüpfen, zugleich erschüttert und überzeugt hat. Nichtsdestotrotz alles in allem eines der besten Bücher von Poznanski!!!

Fazit:

Ein Hörbuch, mit dem man die unterschiedlichsten Welten besucht, zum Nachdenken angeregt wird und hofft, dass unsere Welt niemals so werden wird.

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s