Ich lieb dich, bis die Kühe fliegen

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

KüheJF
Bildquelle: Jane Fetzer, Mixtvision

Allgemeines:

Das Bilderbuch Ich lieb dich, bis die Kühe fliegen ist am 12.02.2020 als gebundenes Buch bei Mixtvision erschienen. Es hat 32 Seiten, ist durchgängig farbig illustriert und wird ab einem Vorlesealter von 3 Jahren empfohlen.

Der Text wurde von Kathryn Cristaldi verfasst. Cristaldi war lange Zeit Lektorin in einem Kinderbuchverlag und schreibt nun selbst. Für die Bilder und Illustrationen ist Kristyna Litten verantwortlich. Für ihre Illustrationen wurde sie bereits zwei Mal mit dem Macmillian Children’s Book Prize ausgezeichnet.

Inhalt:

«Dieses Buch ist ein Versprechen!

Ich lieb dich, bis die Kühe fliegen,
auf den Mond zu fremden Sternen
und in unerreichte Fernen.

Gespickt mit Humor und Fantasie begleitet dieses grandios gereimte Bilderbuch Groß und Klein auf dem Weg in die Nacht – mit dem schönsten Versprechen von allen:
“Ich bin immer da, ganz gleich was geschieht, ich lieb dich, bis die Kühe fliegen!”»

Meine Meinung:

Vielleicht wissen es einige von euch noch nicht, aber ich hege (und pflege) eine große Liebe für Bilderbücher. In meinen Augen öffnen sie uns auf so vielen verschiedenen Ebenen die Augen, transportieren Botschaften und vermitteln sowohl kleinen als auch großen Lesern die Liebe am Lesen und Träumen. Dabei nimmt der Mixtvision-Verlag für mich eine besondere Position ein. Vor allem aus einem einfachen und naheliegenden Grund: Die Bilderbücher des Verlags sind vielfach besonders. Da wären zum Beispiel Die große Wörterfabrik oder Wo die Geschichten wohnen, um nur zwei ganz fantastische Bilderbücher des Verlags zu nennen. Diese beiden Bücher (und viele mehr) haben mich nachhaltig beeindruckt und spielten bereits eine größere Rolle in meinem Leben. Aber nun zur eigentlichen Rezension des vorliegenden Bilderbuches….

In diesem Bilderbuch geht es um eine Sache, die mal groß oder klein ist. Die still oder laut sein kann. Um ein Gefühl, das jeder wohl schon einmal gefühlt hat – egal wie alt oder jung er sein mag. Es geht um das Liebhaben. Auf unzähligen unterschiedlichen Wegen drücken Vergleiche im Buch aus, wie sehr man jemanden liebhaben kann. Inspiriert vom wohl sehr häufig genutzten Vergleich mit der Entfernung zum Mond (und wieder zurück), erfindet die Autorin noch einige andere Vergleiche. Diese sind ebenso überspitzt und beschreiben Dinge, die komisch, schön, unrealistisch oder sogar unvorstellbar erscheinen. Dabei gelingt es der Autorin vorzüglich, Vergleiche zu wählen, die treffend erscheinen, die dennoch alle für sich im Einzelnen originell wirken und mit menschlichen Tätigkeiten oder Eigenschaften besetzt sind. Viele der Vergleiche bieten Raum zur näheren Analyse. Da wären zum Beispiel: „Ich lieb dich, bis die Schafe segeln“ oder „Ich lieb dich, bis die Hirsche steppen“.

Wer auf der Suche nach einer zusammenhängenden Geschichte ist, wird in diesem Bilderbuch nicht fündig werden. Vielmehr sind es einzelne Szenen, die alle etwas gemeinsam haben. Da sie sich vom sprachlichen Aufbau sehr ähneln und in Reimen geschrieben sind, entsteht auch für junge Kinder schnell eine große Identifikation mit dem Gehörten. Am Ende des Buches legen sich alle Tiere schlafen und werden von den geigenden Fröschen in den Schlaf musiziert. Ich kann mir vorstellen, dass das Bilderbuch sich daher auch sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte eignet – da kann ich jedoch nicht aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz schöpfen. Vielleicht probiert das jemand von euch aus?

Auch die bildliche Gestaltung des Buches spricht für sich. Illustratorin Kristyna Litten hat hier wirklich ansprechende und witzige Tiere und Landschaften gezeichnet. Viele Details wecken Lese- und Entdeckerfreude und bieten zum Beispiel auch Raum, um genaue Beschreibungen zu üben. Das Zusammenspiel zwischen Text und Bild wirkt im gesamten Buch dabei überaus stimmig. Keine Seite erscheint überladen, dennoch bilden alle Seiten Anknüpfungspunkte zum (literarischen) Gespräch über die Inhalte und auch darüber hinaus.

Ich habe die Lektüre sehr genossen, obwohl sie für mich recht kurzweilig war. Ich werde das Buch aber mit Sicherheit noch häufiger aufschlagen – vermutlich meistens eher im Arbeitskontext. Mit diesem Buch kann man in so vielen Bereichen mit Kindern zusammen lesen und dazu arbeiten. Auch in einem freizeitlichen Kontext – zum Vor- oder Selberlesen – erscheint das Bilderbuch mir überaus geeignet. Vielleicht werde ich das Buch aber auch wieder einmal aufschlagen, wenn ich selbst das Gefühl von Wärme und Geborgenheit brauche, das es beim Lesen so wunderbar erzeugt.

Fazit:

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für dieses Bilderbuch, das auf eine so schöne Art und Weise eine oftmals klitzekleine und dennoch riesengroße Botschaft übermittelt, die uns im Alltag viel zu oft verlorengeht: Du wirst geliebt – egal, was passiert.

herz-blog1

herz-blog1

herz-blog1

herz-blog1

herz-blog1

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s