Schatten der Ewigkeit – Zwillingsblut

|Werbung|

Bei diesen Büchern handelt es sich um Rezensionsexemplare. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

schatten_JF
Bildquelle: Jane Fetzer, Knaur

Allgemeines:

Am 02.12.2019 ist Schatten der Ewigkeit – Zwillingsblut von Carolin Wahl erschienen. Das Taschenbuch hat 384 Seiten und ist im Taschenbuchbereich des Knaur Verlags veröffentlicht worden.

Der Fantasyroman hat ein hochglänzendes Cover, das zum Träumen einlädt. In meinen Augen wurden zum einen besondere Farben ausgewählt und zum anderen auch auf eine individuelle Covergestaltung gesetzt. Individualität ist eine Sache, die ich bei der Gestaltung vieler Cover vermisse. Hier ist sie gelungen und lässt potentielle Leser nur schwer an Schatten der Ewigkeit vorbeigehen. Der Roman bildet den ersten Teil der Alias-Reihe.

Viele von euch kennen die Autorin vielleicht ebenfalls durch ihren fantastischen Roman Die Traumknüpfer – meine Rezension zu diesem Roman findet ihrhier.

Inhalt:

„Götter, Geister, Fabelwesen – das sind die Namen, die Menschen den Alias gegeben haben. Die Gestaltwandlerin Kit arbeitet bei der Alias Einheit, deren Aufgabe es ist, die Sterblichen vor abtrünnigen Alias zu schützen.
Nach einer Katastrophe, bei der ihr Partner stirbt, wird sie nach Edinburgh versetzt, aber auch hier scheint der Tod Kit zu verfolgen: Eine grausame Mordserie erschüttert die Stadt, und die Opfer
scheinen alle eng mit Kit verbunden zu sein. Gemeinsam mit ihrem menschlichen Partner Keagan versucht sie, den wahren Mörder zu finden und eine zweite große Katastrophe zu verhindern. Allerdings hat sich ein mächtiger Todesdaimon ihre Fährte aufgenommen, denn er ist der festen Überzeugung, dass Kit mehr über die Vorfälle weiß, als sie zugibt …“ (Quelle: Knaur Verlag)

Meinung:

Bevor ich den inhaltlichen Teil meiner Rezension beginne, möchte ich über eine Problematik berichten, die mir in letzter Zeit immer häufiger begegnet: Verkaufszahlen und die damit verbundenen Fortsetzungen von als Trilogien oder Reihen geplanten Bücherserien.

Früher konnte ich als Leser ziemlich sicher davon ausgehen, dass eine als Trilogie geplante Reihe auch als ebendiese erscheinen wird. Ich hatte die Sicherheit, einen ersten Teil zu kaufen und irgendwann weiterlesen zu dürfen. Heute wird mir als Leser häufig suggeriert, dass eine Reihe fortgesetzt werden wird, indem ein Roman als erster Band einer Reihe beworben wird. Ob ich jedoch einen zweiten Teil lesen darf, hängt davon ab, wie der erste Teil bei der Leserschaft ankommen wird. Viele Reihen werden schlussendlich keine Reihen und nach einiger Zeit muss ich in meinem Bücherregal stöbern und diejenigen aussortieren, die leider niemals fortgesetzt werden. Aus Sicht der Verlage ist dieses Vorgehen absolut nachzuvollziehen. Aus Sicht als Leser jedoch nicht. Wieso sollte ich eine Reihe beginnen, die nicht abgeschlossen ist und die ich niemals weiterlesen darf? Meine Motivation, den ersten Band zu lesen, wäre doch gleich eine ganz andere, oder? Ebenso wird es vielleicht bei der Alias-Reihe geschehen. Natürlich weiß ich das nicht mit Sicherheit, es gibt jedoch bereits Vermutungen dazu. Aus meiner Perspektive finde ich dieses Vorgehen traurig – irgendwann wird dadurch die Lesemotivation vieler Leser sinken.

„Was wäre, wenn alle Legenden wahr sind?“

Schatten der Ewigkeit – Zwillingsblut ist ein fantastischer Roman, der mich sofort in seinen Bann ziehen konnte. Carolin Wahl hat eine Art zu erzählen, die mir bereits in Die Traumknüpfer überaus gut gefallen hat. Bildgewaltig und spannend entwickelt sie eine komplexe Welt, die sie dem Leser nach und nach erklärt, obwohl er zu Beginn der Handlung sogleich mittendrin ist. Damit überfordert sie ihre Leser nicht, fordert jedoch auch ihre Aufmerksamkeit für neue Begrifflichkeiten ein und hält die Spannung durch das langsame Beantworten von Fragen hoch. Die sich als temporeich herausstellende Handlung der Geschichte bildet eine Mischung aus Fantasy- und Kriminalroman. Man könnte beinahe die These aufstellen, eine Art magischen Krimi zu lesen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass man auch eine gewisse Affinität zu diesem Genre aufweisen muss, um Zwillingsblut mit Begeisterung lesen zu können. Wer bloße Romantasy erwartet, ist hier falsch.

Wahls Geschichte spielt in einer menschlichen, der unseren sehr ähnlichen, Welt. Die Magie ist für die Menschen sozusagen hinter einem Schleier verborgen und existiert parallel. Die Alias tragen die alten Seelen der Götter in sich. Sie werden immer wiedergeboren, in unterschiedlichsten Gestalten. So auch Protagonistin Kit, die als Kit Sune in einer menschlichen Gestalt erscheint, sich aber auch in einen Fuchs verwandeln kann. Erzählt wird die Geschichte vor allem aus Kits Perspektive, teilweise jedoch auch aus der Sicht des Todesdaimons Nakir. Nakir ist ein spannender und düsterer Protagonist, der endlich mal nicht klischeebehaftet daherkommt, sondern überaus faszinierend ist. Wortkarg und authentisch sind die beiden Adjektive, mit denen ich ihn am ehesten beschreiben kann.

Alias treten in vielen verschiedenen Gestalten auf, was das Herz eines jeden Fantasyliebhabers höher schlagen lassen wird. Wer möchte nicht gerne verschiedensten fantastischen Gestalten in einer einzigen Geschichte begegnen? Nicht all diese Gestalten sind jedoch alle auf der guten Seite, die gemeinsam mit den Menschen existieren möchte. Kit gehört einer Spezialeinheit an, die ebendiese abtrünnigen, bösen Alias bekämpft. Gleichzeitig gibt es jedoch einen noch viel bedrohlicheren Feind, die Nox.

Ich drücke der Autorin wirklich die Daumen dafür, dass die Verkaufszahlen stimmen und sie die Reihe fortsetzen darf. Schade, dass man das in den heutigen Zeiten machen muss!

Fazit:

Carolin Wahls Geschichte enthält viele innovative Elemente sowie überraschende Wendungen und fesselte mich beim Lesen sehr. Mir fiel es schwer, das Buch zur Seite zu legen und ich habe es innerhalb weniger Tage verschlungen.

herz blogherz blogherz blogherz blogherz blog

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s