Project Jane – Ein Wort verändert die Welt

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

20190722_160512-01
Bildquelle: Jane Fetzer, Verlagsgruppe Oetinger

Allgemeines:

Project Jane – Ein Wort verändert die Welt ist am 22.07.2019 in der Verlagsgruppe Oetinger erschienen. Das Taschenbuch hat 352 Seiten und eine Leseempfehlung ab 14 Jahren. Persönlich würde ich das Jugendbuch in die Kategorie Dystopie einordnen.

Project Jane ist als Auftaktband einer Reihe erschienen. Es handelt sich um das erste Buch der englischsprachigen Autorin Lynette Noni, welches ins Deutsche übersetzt worden ist.

Inhalt:

„Ein Wort ist der Anfang. Oder das Ende.

Sie nennen sie Jane Doe, und sie spricht nicht. Egal, was sie mit ihr anstellen, dort in der geheimen Forschungsanstalt Lengard. Denn ein Wort von Jane kann den Lauf der Welt verändern. Und so schweigt sie. Bis der geheimnisvolle Landon Ward ihr Vertrauen gewinnt. Vorsichtig öffnet sich Jane, doch sie muss schnell erkennen, dass ihre Fähigkeiten der Schlüssel zu einem finsteren Plan sind.“ (Quelle: Verlagsgruppe Oetinger)

Meine Meinung:

Project Jane trägt den falschen Titel. Im Original heißt das Jugendbuch Whisper, was in meinen Augen wesentlich besser zur Handlung der Geschichte passt. Denn bereits ein Flüstern genügt, um die Welt zu verändern… Und es geht im Buch mitnichten um ein Projekt mit dem Namen Jane. Manchmal kann ich die Entscheidung, Titel derartig zu verändern, nicht nachvollziehen. Geht es euch da ähnlich?

Es gab einen Moment in Project Jane, der mich wirklich überrascht hat. Dieser Moment war besonders und diesen Moment habe ich so noch nicht erlebt. Aufgrund dieses Moments habe ich das Buch nicht weggelegt, sondern innerhalb eines Tages gelesen.

Noni spielt mit der Macht der Worte und das tut sie in diesem Moment sehr eindrucksvoll. Für mich ein völliger Plottwist, nicht unrealistisch, aber doch überraschend. Ich war danach so sehr im Buch drin und gespannt wie ein Flitzebogen, was da noch kommen würde. Davor habe ich lediglich das Setting der Geschichte, das an viele Dystopien erinnert, kennengelernt. Und etwa 50 Seiten danach ging es ebenfalls nach Schema F weiter. Plötzlich tauchen die X-men auf und auch die Erklärung hinter der ganzen Sache scheint wenig innovativ, wenn man ab und zu mal ein Buch im Genre liest. Natürlich gibt es jemanden, in den sich verliebt wird. Selbstverständlich bleibt das keine normale Lovestory, es taucht immer ein Dritter auf. Das wäre doch sonst kein gutes Jugendbuch???

Ihr merkt.. leider ist es Noni in meinen Augen nicht gelungen, aus ihrer wahnsinnig guten Grundidee mehr als ein normales Buch zu machen. Ein normales Buch mit einigen unstimmigen Details. Die Handlung wirkt dadurch stark konstruiert und ich konnte sowohl das Ende als auch den Mittelteil des Buches beinahe haargenau vorhersehen. Möglicherweise liegt das an meiner großen Leseerfahrung, trotzdem finde ich das schade!

Ähnlich wie die Handlung entwickeln sich auch die anfangs sehr spannenden Charaktere. Jane konnte ich zu Beginn der Handlung so gut verstehen, ihre Ängste, ihr Schweigen und ihr Verhalten. Nach und nach verändert sich dieses Verständnis, sie wirkt beinahe blauäugig und man möchte sie zwischendurch gerne gehörig anstupsen, um ihr zu sagen, was eigentlich gerade Sache ist. Entschuldigen kann man das auch nicht mit der Zielgruppe des Buches. Wenn man das tun wollte, dann müsste man auch rechtfertigen, wieso einige Passagen ziemlich brutal beschrieben worden sind.

Fazit:

Noni ist es im Auftaktband ihrer Reihe nicht gelungen, eine durchgängig gute Geschichte zu schreiben. Ihre Grundidee hat mich fasziniert. Wenn es ihr im zweiten Band gelingt, diese in eine innovativere Rahmenhandlung einzubetten, dann werde ich ihr Fan! Denkt daran… Worte verändern die Welt!

herz-blog1herz-blog1halbes Herz Blog

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s