Throne of Glass 5 – Die Sturmbezwingerin

|Werbung|

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.

Sturmbezwingerin_JaneFetzer
Bildquelle: Jane Fetzer, dtv Verlag

Allgemeines:

Am 22. Juni 2018 ist der fünfte Teil der großartigen Throne of Glass-Reihe bei dtv erschienen: Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin. Wenn ihr diese Rezension lest, solltet ihr also die bisherigen Bände kennen. Wenn ihr sie noch nicht kennt, worauf wartet ihr dann? Schnell in den nächsten Buchladen!

Die Sturmbezwingerin hat 848 Seiten und ist ebenso wie die anderen Teile der Reihe als Taschenbuch veröffentlicht worden. Ein von der Autorin selbst als eine Art zweiter fünfter Band bezeichneter Roman, der die Geschichte eines der männlichen Protagonisten beleuchtet, wird bei dtv im September 2018 unter dem Titel Throne of Glass – Der verwundete Krieger erscheinen. Dabei handelt es sich nicht um die gleiche Geschichte aus einer anderen Perspektive. Dieser Charakter tritt im fünften Band nicht in Erscheinung, erlebt also vermutlich von der Handlung relativ unabhängige Dinge.

Inhalt:

„Celaena ist in ihre Heimat zurückgekehrt, aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius. Das ist ihr wahrer Name, der Name der rechtmäßigen Königin von Terrasen. Doch der Weg auf den Thron ist noch lang, denn von allen Seiten nahen Feinde heran. Aelin muss sich nicht nur gegen den dunklen Valg-König Erawan, der ihre Welt erobern und versklaven möchte, behaupten, sondern auch gegen die Königin der Fae, die unsterbliche Maeve. Es wird zu einem Kampf kommen und Aelin muss sich fragen, was – oder wen – sie bereit ist zu opfern, um ihre Welt zu retten … Doch ganz gleich, was auch passiert, Rowan steht unverrückbar an ihrer Seite.“ (Quelle: dtv)

Meine Meinung:

Maas tut es einfach. Wenn du denkst, es geht nicht größer, besser, höher oder weiter, dann schreibt sie es. Ob du willst oder nicht. Ob es dich erschüttert oder nicht. Ihr ist es egal. Denn sie möchte dich begeistern. Und schlussendlich schafft sie das nur auf diese ihr ganz eigene Art. Allein dadurch, dass sie schreibt wie sie schreibt. Und dafür bin ich ihr immer wieder dankbar. Für ihre wahrhaftig klugen und kreativen Gedanken, die nur sie sich machen kann. Von einer solchen Einzigartigkeit geprägt, dass es als Leser schwerfällt, immer wieder in Worte zu fassen, was Maas da eigentlich kontinuierlich Buch für Buch leistet. Vielleicht fällt es einigen Lesern sogar schwer zu glauben, dass Maas trotz der sehr regelmäßigen Erscheinungsdaten ihrer Bücher – zwei Buchreihen parallel – Qualität „produziert“. Mitnichten liegt es dieser Autorin am Herzen, lediglich Quantität, also eine Masse an Büchern zu erzeugen. Nein, ihre Reihen unterscheiden sich inhaltlich sehr voneinander. Obwohl ich bis heute nicht zu sagen vermag, welche mir besser gefällt. Wenn ich gerade ein Buch aus dem Reich der sieben Höfe gelesen habe, dann würde ich diese Reihe benennen. Momentan wäre es aber wieder die Throne of Glass-Reihe. Seid ihr dazu in der Lage, eine Entscheidung zu treffen?

Tatsächlich verfolgt Maas innerhalb der beiden Reihen zwei stark voneinander differierende Wege. Als Einstieg in ihre Bücherwelt, ihren Kosmos, würde ich persönlich jedoch Throne of Glass empfehlen. Protagonistin Aelin wird euch überzeugen. Und überraschen. Immer und immer wieder. Wenn ihr denkt, dass es einfach keine Lösung mehr geben kann, dann hat Aelin im Hintergrund mit Sicherheit etwas geplant. Ob es euch gefällt, was sie tut … Man weiß es nie. Und das will Maas so. Durch die von der Autorin gewählte Erzählweise erfährt man als Leser auch im fünften Band wenig aus Aelins eigener Gedankenwelt. Wenn es mal einen Einblick in ihre komplexen Gedanken gibt, empfindet man es beinahe als eine Art Geschenk.

In Die Sturmbezwingerin werde euch unerwartete Verbündete überraschen, ihr werdet fluchen, weinen und lachen. Vor allem aber werdet ihr begeistert sein. Begeistert von einer so facettenreichen und fantastischen Welt. Von einer Autorin, die es auch im fünften Band einer Reihe schafft, euch mit einem der miesesten Cliffhanger zurückzulassen, den es auf der großen weiten Welt geben mag. Maas kreiert eine Achterbahn der Gefühle und ein Buch, das ihr perfekt in eurem Sommerurlaub lesen könnt.

Fazit:

Ja, ihr solltet auch den fünften Teil dieser epischen Reihe unbedingt lesen! Sofort!

herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1

Ein Gedanke zu “Throne of Glass 5 – Die Sturmbezwingerin

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s