Fanatisch

#rezensionsexemplar

fanatisch_janefetzer
Bildquelle: Jane Fetzer, Coppenrath Verlag

Allgemeines:

Im Februar 2018 ist das neue Jugendbuch der bekannten deutschen Autorin Patricia Schröder im Coppenrath Verlag erschienen. Fanatisch ist gebunden, hat 368 Seiten und wird vom Verlag ab einem Lesealter von 14 Jahren empfohlen. Schröder selbst empfiehlt ihren Roman sogar erst ab 15 Jahren.

Patricia Schröder ist eine Autorin, die mich und meine Leseerfahrungen nun schon seit vielen Jahren begleitet. Bereits als Kind habe ich Bücher von ihr verschlungen und auch heute als Erwachsene lese ich gerne ihre neuen Romane. Sie schreibt sehr vielseitig und bietet nahezu jeder Altersgruppe guten Lesestoff. Zuletzt habe ich auf meinem Blog The Perfect von ihr vorgestellt. Meine Rezension findet ihr hier.

The Perfect war bereits ein optischer Blickfang – aber auch Fanatisch kann sich mehr als sehen lassen. Das Cover zieht Blicke auf sich, durch die Farbwahl ist man als Leser nach wenigen Augenblicken neugierig, was sich für ein Inhalt dahinter verbergen könnte.

Inhalt:

„Sechs Mädchen verschwinden spurlos und kehren nach sechs Tagen völlig unvermittelt nach Hause zurück – in einheitlicher Kleidung, mit einer genähten Wunde an der Hand und alle sechs schweigen beharrlich. Ein religiöser Fanatiker hat sie gefangen gehalten und in grausamer Weise die biblischen Sechs Werke der Barmherzigkeit an ihnen erprobt. Nara ist eine der Geiseln, und auch sie spricht nach ihrer Freilassung mit niemandem, weil der Entführer gedroht hat, ihrem Bruder etwas anzutun. Doch warum wurde sie ausgewählt? Nach und nach erkennt Nara, dass ihr Albtraum noch nicht vorüber ist, denn sie beobachtet, wie die »Werke« in noch radikalerer Form an anderen Menschen wiederholt werden. Nara muss sich in die fanatische Gedankenwelt des Täters hineinversetzen, und zwar schnell! Bevor es zu dem großen angekündigten Unheil kommt. “ (Quelle: Coppenrath Verlag)

Meine Meinung:

„Stelle dich niemals gegen den göttlichen Willen!  Es könnten furchtbare Dinge geschehen.“ (S. 24)

Für The Perfect habe ich euch eine Leseempfehlung ausgesprochen und für Fanatisch kann ich ebenfalls nichts anderes tun. Egal, ob ich will oder nicht, ich muss euch den neuen Jugendthriller aus Patricia Schröders Feder einfach empfehlen. Es geht gar nicht anders. Er ist einfach zu gut. Zu aktuell, zu erschütternd und zu wichtig. Demnach wird diese Rezension vermutlich ein Loblied auf Fanatisch werden. Wer hätte es gedacht?

Wenn du dich für Fanatisch interessierst, solltest du dich darauf einstellen, dich mit Themen wie Religion kritisch auseinander zu setzen. In diesem Fall nicht wie vielleicht von vielen erwartet mit dem Islam, sondern mit dem Christentum. Mit Fremdenfeindlichkeit. Mit religiösem Fanatismus, der in jeder Religion existiert. Der verborgen oder offen gelebt wird. Und gefährlich ist. Du solltest dazu in der Lage sein, Dinge zu hinterfragen und Zweifel zuzulassen. Wenn du das kannst, dann kannst du Fanatisch lesen.

Fanatisch wird dich mitreißen. Dir aufzeigen, welche Dimensionen der Titel in sich trägt. Und was Menschen aus purem Fanatismus tun können. Wie weit sie gehen werden und wie wenig oder viel du dagegen tun kannst. Du wirst versuchen, diese Menschen zusammen mit Protagonistin Nara aufzuhalten. Du wirst dich zur Wehr setzen. Du möchtest Nara unterstützen. Aber wird dir das gelingen? Ist Fanatismus zu stoppen? Wo fängt er an und wo hört er auf? Was wird gegen religiösen Fanatismus unternommen?

„Für Terror machen wir oftmals nur den Islam verantwortlich, ich persönlich glaube aber, dass Fanatismus seinen Ursprung in jeder Religion oder Weltanschauung haben kann … und dass dabei nicht selten auch ganz persönliche Motive eine Rolle spielen.

Mit FANATISCH habe ich einen Jugendthriller geschrieben, der sich mit genau diesen Themen beschäftigt.“ (Patricia Schröder, Leserunde auf Lovelybooks)

Schröders Zitat beschreibt gut, was sie mit Fanatisch erreichen möchte, welche Botschaft das Buch transportieren will. In Kombination mit ihrem flüssigen Schreibstil macht sie aus ihrem neuen Jugendbuch einen wahren Pageturner, der seinesgleichen sucht. Sie kreiert eine düstere, nahezu beklemmende Atmosphäre und bringt ihren Lesern auf faszinierende Art und Weise eine brandaktuelle Thematik näher. Mehr kann ein Buch nicht schaffen.

Fazit:

Fanatisch ist ein Buch für jeden Leser, der sich kritisch mit Fanatismus, Fremdenfeindlichkeit, Religion und ähnlichen großen Themen auseinandersetzen möchte. Ein gewisses Lesealter bzw. eine gewisse Leseerfahrung sollte vor der Lektüre bereits vorhanden sein.

herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1

2 Gedanken zu “Fanatisch

    • Hallo liebe Jill,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Schade, dass dich „Fanatisch“ nicht so sehr überzeugen konnte wie mich. Aber so lesen wir eben – jeder anders und jeder mit seinen eigenen Augen :-).

      Viele Grüße
      Jane

      Gefällt mir

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s