Die Schlange von Essex [Zeilenbruch]

Seit einiger Zeit ist keine Rezension mehr in dieser Kategorie erschienen. Doch heute ist es wieder soweit, ich habe ein Buch abgebrochen, also einen Zeilenbruch begangen. Doch um welches Buch handelt es sich dabei und was führte zu meiner Entscheidung?

die schlange von essex
Bildquelle: Jane Fetzer, Eichborn/Bastei Lübbe

Allgemeines:

Die Schlange von Essex ist am 29.09.2017 bei Eichborn erschienen. Eichborn gehört zu Bastei Lübbe. Das gebundene Buch hat 492 Seiten und ist mit großer Liebe zum Detail gestaltet. Leute, es hat Schlangenschuppen!!! Nachdem ich das gesehen habe, war ich hin und weg. In Kombination mit dem farbenprächtigen Cover und dem vielversprechenden Titel klingt das eigentlich nicht nach einem Buch, das ich freiwillig abbrechen würde.

Inhalt:

„London im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen.“ (Eichborn, Bastei Lübbe)

Meine Meinung:

Dieser Teil der vorliegenden Rezension wird heute etwas kürzer ausfallen als sonst. Aber ich möchte euch gerne meine Gedanken darlegen, die mich zu der Entscheidung führten, Die Schlange von Essex abzubrechen. Für mich ist es nie leicht, eine solche Entscheidung zu treffen, aber manche Bücher sind nicht für jeden Leser geschaffen.

Die Schlange von Essex wirkte durch die inhaltliche Beschreibung attraktiv auf mich. Ich lese gerne Bücher mit historischem Hintergrund und starken Frauen als Protagonisten. Aber auch nach 100 Seiten war ich noch nicht in die Welt dieses Buches eingetaucht. Der anspruchsvolle Schreibstil konnte mich in all seinen Facetten nicht einfangen. Das führte dazu, dass ich innerhalb der Geschichte nicht vorankam und mich immer wieder nach anderen Büchern sehnte. Dieser Sehnsucht habe ich dann nachgegeben – nur, um Die Schlange von Essex zu einem späteren Zeitpunkt wieder zur Hand zu nehmen. Nachdem es mir drei Mal so ergangen ist, habe ich mich dann dazu entschlossen, dass mich dieses Buch leider nicht dauerhaft fesseln kann. Natürlich habe ich mich dann auf eine kleine Recherche begeben. War ich die Einzige, die mit diesem beeindruckend wirkenden Buch nicht zurechtkam? Zu meiner Erleichterung bin ich mit meinem Leseerlebnis jedoch nicht allein. Auch andere Leser berichten davon, Schwierigkeiten mit der Schlange von Essex gehabt zu haben. Vielleicht braucht dieses Buch einen Leser, der sehr viel Zeit und keine anderen Bücher zu Hause hat, die ihn ablenken können? Einen Leser, der sich noch mehr für historische Romane interessiert? Ich weiß es nicht. In jedem Fall einen anderen Leser als mich. Und das ist in Ordnung. Eine Welt, in der jeder jedes Buch gut findet, gibt es schließlich nicht.

 

4 Gedanken zu “Die Schlange von Essex [Zeilenbruch]

  1. Hey na, ich kann nachempfinden was du meinst. Bei mir war es allerdings genau das, diese Langsamkeit und der anspruchsvolle Erzählstil, die mich extrem in den Bann des Buches zogen 😉 Es erinnerte mich sehr an Jane Austen – wenig Tempo, viel Beobachtung. Aber ich finde es herrlich konsequent, einfach ein Buch abzubrechen, wenn es einfach so gar nicht passen will 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna

    P.S.: Ich bin schon gespannt auf deine Meinung zu „Und wenn die Welt verbrennt“!

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Anna,
      es freut mich immer wieder, wenn ein Buch, das einfach kein Buch für mich war, jemand anderen so grenzenlos begeistern konnte. 🙂 Meine Rezension zu „Und wenn die Welt verbrennt“ wird bald erscheinen. Es hat mir wirklich gut gefallen. Und dir?

      Liebe Grüße
      Jane

      Gefällt 1 Person

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s