Prinzessin Insomina & der alptraumfarbene Nachtmahr

(Videoquelle: Verlagsgruppe Random House, Youtube)

Prinzessin Insomina
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Prinzessin Insomina & der alptraumfarbene Nachtmahr ist Ende August 2017 bei Knaus in der Verlagsgruppe Random House erschienen. Die Bücher von Walter Moers sind stets besonders gestaltete Werke. So ist es folglich auch bei dieser Neuerscheinung. Auf 344 Seiten kann der interessierte Leser viele von Lydia Rode entworfene Illustrationen bestaunen, die das phantastisch pulsierende Herz höher schlagen lassen. Alle anderen sehen Bilder, die möglicherweise zugleich skurril und faszinierend wirken. Mich hat nicht nur diese besondere Gestaltung angezogen, sondern auch der Titel. Etwas Alptraumfarbenes – darüber musste ich sofort mehr wissen.

Inhalt:

„Prinzessin Dylia, die sich selbst „Prinzessin Insomnia“ nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der ebenso beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen. Vorher nimmt er die Prinzessin aber noch mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt des Denkens und Träumens, die für beide immer neue und überraschende Wendungen bereit hält, bis sie schließlich zum dunklen Herz der Nacht gelangen. Walter Moers erzählt dieses Märchen aus der zamonischen Spätromantik voller skurriler Charaktere mit der ihm eigenen Komik: spannend und anrührend zugleich.“

Meine Meinung:

Ein Moers ist nicht für jeden Leser das geeignete Buch. Man muss sich auf ihn einlassen. Ihn einatmen, inhalieren und in seiner verrückten und so ganz anderen Welt versinken. Über diese Fähigkeit muss ein potentieller Moers-Leser verfügen. Sonst kann man einen Moers zwar lesen, aber nicht gut finden. Also überlegt euch – besitzt ihr diese Fähigkeit? Wenn ja, dann müsst ihr diese Rezension nicht lesen. Denn ich verrate euch schon an dieser Stelle, dass ihr Prinzessin Insomina & der alptraumfarbene Nachtmahr dann einfach lesen solltet.

Oh, ihr seid immer noch hier? Dann muss ich euch also davon überzeugen, dass ihr dem neuen Moers eine Chance einräumt? Challenge accepted, ich gebe mein Bestes!

Die Illustrationen. Schwaches Argument? Nein. Schaut sie euch an. Werft einen Blick in die Leseprobe und schnappt euch danach das farbig illustrierte Buch. Besonders, einzigartig, aufwändig, schillernd und beeindruckend. Noch mehr Adjektive wollen mir gerade nicht einfallen. Und das Bemerkenswerte ist: Die Illustratorin selbst hat Moers zu diesem Buch inspiriert. Lydia Rode ist im Grund genommen Protagonistin Dylia. Lydia Rode ist im realen Leben eine junge, in Berlin lebende Frau mit einer sehr seltenen Krankheit, dem Fatigue- oder Erschöpfungssyndrom.

Das reicht noch nicht? Dann: der Inhalt. Zamonien. Eine Protagonistin, die ihresgleichen sucht und lange nicht finden wird. Humorvoll, ausgestattet mit einem enormen Wortschatz und wörterverliebt. Ungewöhnlich, sympathisch und schlaflos. Trifft auf Opal, den Nachtmahr. Das kann ja heiter werden. Und das wird es. Heiter, lustig und abenteuerlich. Wie ein guter Moers eben ist. Sprachlich ausgefeilt, anspruchsvoll und außergewöhnlich – definitiv nichts für jüngere und unerfahrene Leser. Moers ist ein so kreativer Mensch, dass er an manchen Stellen die Auffassungsgabe und das Vorstellungsvermögen seiner Leser extrem einfordert. Darauf muss man sich einlassen, sich regelrecht einlesen, dann ist es wunderbar. So geschieht es auch in seinem neuen Werk, in dem er seine Leser auf eine erstaunliche Reise durch das Gehirn führt.

Fazit:

Ein Buch für alle Zamonien-Fans und diejenigen Leser, die ein Herz für außergewöhnliche Bücher haben.

herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1

 

5 Gedanken zu “Prinzessin Insomina & der alptraumfarbene Nachtmahr

  1. Hey :)!

    sehr gelungene Rezension die das Buch einfach perfekt beschreibt :)! Ich habe es vor ein paar Wochen ebenfalls gelesen und war vollkommen hin und weg! Wie du sagst, wenn man sich auf Moers Schreibstil einlässt ist das Buch absolut einzigartig und fantastisch ^-^! Ich liebe die Geschichte, am besten gefallen mir die vielen Wortschöpfungen bei denen ich immer wieder schmunzeln musste.

    Danke für den super schönen Beitrag 💕!

    Liebe Grüße,
    Hanami

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Hanami,

      es freut mich, dass dir meine Rezension und vor allem das Buch so gut gefallen haben. Es freut mich immer, auf einen anderen Moers-Fan zu treffen. Und – oh ja, die Wortneuschöpfungen sind wahrhaftig großartig.

      Viele liebe Grüße
      Jane

      Gefällt 1 Person

  2. Huhu 🙂
    Eine sehr schöne Auflistung der Gründe FÜR Moers. Ich habe nur das Hörbuch gehört bisher, aber mein Freund hat das Buch, daher weiß ich, was du mit den tollen Illustrationen meinst! 🙂
    VG Jennifer

    Gefällt mir

    • Hallo Jennifer,

      ist das Hörbuch genauso gut :-)? Ich kann mir vorstellen, dass man an einigen Stellen ohne Visualisierung mehrfach hören muss. Ganz toll ist auch die neue Graphic Novel von der Stadt der träumenden Bücher. Ganz anders als Prinzessin Insomnia, aber trotzdem wunderschön illustriert.

      Liebe Grüße
      Jane

      Gefällt mir

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s