Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis [Zeilengeliebt]

Vor ein paar Tagen habe ich euch bereits auf Instagram ein Bild zu Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis, dem zweiten Teil der neuen Reihe von Sarah J. Maas, gezeigt. Und heute möchte ich euch gerne erzählen, wie mir das Buch gefallen hat. Normalerweise erscheinen unter der Kategorie [Zeilengeliebt] nur Kurzvorstellungen von Büchern, die ich einfach geliebt habe. Aber heute fällt diese Vorstellung etwas länger aus…

Flammen und Finsternis
Bildquelle: Jane Fetzer, dtv Verlag

Allgemeines:

Sarah J. Maas ist dem ein oder anderen vermutlich ein Begriff. Nein, eigentlich ist sie sehr vielen Leuten ein Begriff, denn momentan sind ihre beiden Buchreihen heiß begehrt und begegnen einem nahezu überall.

Flammen und Finsternis ist der zweite Teil der Reihe Das Reich der Sieben Höfe. Es ist am 04. August 2017 als gebundenes Buch bei dtv erschienen und hat stolze 720 Seiten.
Meiner Meinung nach könnte die Aufmachung dieser Reihe zumindest im Deutschen verbessert werden. Sie ist inhaltlich wesentlich erwachsener als sie durch das gewählte Cover und den Einband auf den interessierten Leser zunächst wirkt. Und wir wissen ja, dass der erste Eindruck beim Bücherkauf eine (große) Rolle spielt.

Inhalt:

„Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.“ (Quelle: dtv Verlag)

Meine Meinung:

Ich bin schlicht und ergreifend überwältigt.

Ursprünglich war ich ein Fan der Reihe Throne of Glass von Sarah J. Maas. Warum ich Fan dieser Reihe bin, das kann ich recht schnell beantworten. Die Autorin hat in Throne of Glass eine Welt erschaffen, die einzigartig ist. Mit einer Protagonistin, die eine wahre Heldin, ein wahres Badass und noch dazu eigenständig und taff ist. Bei der es nicht nur um eine Liebesgeschichte und ihre Rolle darin geht. Und noch dazu eine komplexe Welt, die nicht schöner sein könnte. Nach dem Lesen vom ersten Teil der Reihe um Das Reich der Sieben Höfe war ich davon überzeugt, dass Throne of Glass besser ist als diese neue Reihe von Sara J. Maas. Eigentlich bin ich das auch immer noch. Aber die Autorin konnte mich nun auch von Das Reich der Sieben Höfe überzeugen, nun bin ich ein Fan beider Reihen. Denn der zweite Teil der Reihe – Flammen und Finsternis – ist um Welten besser als der erste. Nach der Lektüre kann ich alles verstehen. Ich kann die Fangruppen, die Fanartikel, die Kerzen, die Kissen, ich kann alles verstehen, alle Fanprodukte, die es zu diesem Buch gibt. Vorher fand ich das alles ein wenig übertrieben und konnte auch nicht nachvollziehen, warum alle Leser Fans eines bestimmten Charakters waren. Aber durch die Entwicklungen im zweiten Band kann man einfach nicht anders. Und sie erklären auch, warum der erste Band so war, wie er war. Warum er mich nicht vollständig überzeugen konnte. Ein wahrhaftiges Meisterstück der Autorin!

Sarah J. Maas gelingt es mit ihrem angenehmen Schreibstil unglaublich gut, Spannung zu halten und aufzubauen. Sie entwirft in Das Reich der Sieben Höfe eine Welt, die zunächst der Welt aus Throne of Glass zu ähneln scheint. Ich bin auch nach der Lektüre noch nicht völlig sicher, ob es sich nicht um die gleiche Welt und einfach nur andere Länder bzw. Kontinente in dieser Welt handelt. Ich würde es ehrlich gesagt ziemlich toll finden, wenn alles so verknüpft wäre. Aber vielleicht finden wir das ja noch im weiteren Verlauf der Reihe heraus.

Auch in dieser Reihe spielen die Fae eine große Rolle. Sie werden allerdings anders und facettenreicher beschrieben als bei Throne of Glass. Auch Protagonistin Feyre ist eine starke Heldin. Im ersten Band hat sie mich jedoch in weiten Teilen mit ihrer naiven und gleichzeitig starken Art genervt. Ihre Entwicklung im zweiten Teil ist jedoch enorm. Sie wird zu einer Lady. Sie strahlt Größe aus und kommt zu der Einsicht, dass sie bisher nicht so gehandelt hat, wie sie es hätte tun sollen. Auch die anderen Charaktere, die innerhalb der Handlung des zweiten Teils zur Geschichte hinzustoßen, sind gut ausgebaut und wirken in ihrer Art durchweg sympathisch. Keine der Charaktere kommt dabei zu kurz und jeder wirkt faszinierend in seiner Einzigartigkeit. Über Rhysand werde ich an dieser Stelle einfach schweigen.

Immer wenn ich dachte, dass ich die Geschichte durchschaut hätte, hat Sarah J. Maas mich erneut überrascht. Sie hat immer noch eine Schippe draufgesetzt und konnte mich mit ihrem Buch so sehr einfangen, dass ich alles um mich herum vergessen habe. Nach der Lektüre war ich etwas verstört und fand erst nach einigen Minuten wieder zurück in die reale Welt. Wie konnte sie uns Leser so zurücklassen? Wie sollen wir denn nun die Zeit bis zum nächsten Band überbrücken?

Fazit:

Der zweite Band der Reihe um Das Reich der Sieben Höfe ist noch besser als der erste. Er ist sehr komplex und entwirft eine magische Geschichte, die zum Träumen einlädt – und zum Kämpfen. Zum Kämpfen für das, was einem wichtig ist.

herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1

 

 

 

4 Gedanken zu “Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis [Zeilengeliebt]

  1. Huhu,

    diese Autorin ist einfach unglaublich gut und kann wahnsinn facettenreiche und überaschende Geschichten schreiben. Mochte ich den ersten Teil der Reihe echt gerne, liebe ich diesen zweiten granidosen Teil. Die liebevollen Charaktere, welche einen das Herz höher schlagen lassen, diese spannende und wirklich fabelhafte Umsetzung und einfach diese grandiose Schreibweise. Ich vergöttere dieses Buch und habe schon sooooo oft wieder dazugegriffen, dabei ist es noch gar nicht so lange bei mir zu Hause. 😀 Aber es klirrt noch in mir nach. 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

    Gefällt mir

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s