Amrita – Am Ende beginnt der Anfang

Auf Instagram habe ich euch heute ein Bild von Amrita – Am Ende beginnt der Anfang gezeigt. Dieses märchenhafte Buch erscheint morgen, am 21.08.2017. Es verbirgt viel mehr als die wunderschön gestaltete Oberfläche bereits verspricht. Aber lest selbst!

20170817_093714
Bildquelle: Jane Fetzer, Dressler

Allgemeines:

Amrita – Am Ende beginnt der Anfang erscheint am 21.08.2017 als gebundenes Buch bei Dressler, also in der Verlagsgruppe Oetinger. Autorin Aditi Khorana hat auf 320 Seiten diesen Einzelband erschaffen. Der originale Titel lautet The Library of Fates, was auch inhaltlich sehr zu passen scheint, und mich sogar noch ein wenig neugieriger gemacht hat.

Manchmal faszinieren Bücher mich, weil sie einzigartig sind. Und das trifft eindeutig auf Amrita zu. Ich kann mich an der besonderen Gestaltung dieses Buches kaum sattsehen. Hach, es ist orientalisch zauberhaft und möchte einfach gelesen werden.

Inhalt:

„Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss?“ (Quelle: Dressler)

Meine Meinung:

Amrita ist ein wahrhaftig besonderes Buch. Um das zu begründen, muss ich mit dem Nachwort der Autorin anfangen. Dieses Nachwort solltet ihr unbedingt lesen. Und danach eventuell noch einmal das ganze Buch. Denn Autorin Aditi Khorana positioniert sich. Sie ist mutig und spricht Wahrheiten aus. Wahrheiten über gewisse politische Entwicklungen. Sinnbilder, für die dieses Buch metaphorisch stehen könnte. Ich habe Amrita danach wirklich mit ganz anderen Augen gesehen. Khorana erschafft Mut und Gedanken.

Besonders und einzigartig macht dieses Buch die märchenhafte Gestaltung. Immer wieder lesen wir Geschichten, Märchen oder Parabeln, die einzigartig sind, und uns nach Shalingar entführen. Khorana spinnt die Geschichte von Protagonistin Amrita um diese orientalischen Märchen herum. Und nach und nach wird dem Leser klar, dass alle Märchen wahr sind. Und hinter all diesen Märchen verbirgt sich auch eine tiefere Botschaft und ebenso eine tiefere und übertragbare Wahrheit. Man muss sie nur finden und nicht über sie hinweglesen.

Amrita ist dabei eine Protagonistin, die eine große Entwicklung durchmacht. War sie zunächst abgeschottet von der Außenwelt, lernt sie diese gemeinsam mit dem Leser kennen und verstehen. Im Laufe der Geschichte wird sie zu einer wahrhaftig starken Heldin. Begleitet wird sie von Thala, einem Orakel. Auch diese Protagonistin ist besonders. Sie wirkt zunächst undurchschaubar, wächst aber mit fortschreitender Handlung immer mehr ans Herz. Inhaltlich finde ich es beeindruckend, dass Amrita, anders als man durch den Klappentext denken könnte, im Mittelpunkt der Geschichte steht. Keine unrealistische Liebesgeschichte, um die herum die Handlung konstruiert worden ist. Nein, einfach Amrita. Ihr Leben, ihr Schicksal und ihre Geschichte. So fliegen die Seiten beim Lesen nahezu dahin.

Amrita ist ein fantastisches Buch für alle Altersgruppen. Ich würde nicht unbedingt von Fantasy sprechen, weil dieser Begriff dem Inhalt nicht gerecht wird. Die von Khorana erdachten Elemente sind keine klassischen. Ihre Elemente sind etwas Besonderes, ich kann es nicht anders ausdrücken und muss es als fantastisch benennen. All diese Fantastik muss und soll in die reale Welt übertragen werden. Und das macht Amrita so wertvoll. Ich kann an dieser Stelle nur erneut auf das Nachwort verweisen, von dem ich euch allerdings nichts verraten möchte. So etwas sollte jeder selbst entdecken.

Fazit:

Einzigartig, märchenhaft, orientalisch, fantastisch, moralisch, besonders. Lest es.

herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1herz-blog1

#ownvoices

 

 

 

4 Gedanken zu “Amrita – Am Ende beginnt der Anfang

  1. Hey meine Liebe,

    tatsächlich hatte ich dieses Buch schon wieder von meiner WuLi gestrichen, weil ich mir einfach nicht so sicher war. Nach deiner wundervollen Rezension habe ich jedoch glatt wieder Lust darauf es auszuprobieren und mich vielleicht auch wieder überzeugen zu lassen. 😊

    Liebe Grüße, Ruby

    Gefällt mir

Wenn du an dieser Stelle einen Kommentar hinterlässt, gibst du dadurch die Zustimmung dazu, dass WordPress diesen Komentar und deine angegebenen Daten speichert.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s