Und jetzt lass uns tanzen

688_3828_175056_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Karine Lambert stammt aus Belgien und lebt in Brüssel. Sie ist Fotografin und Schriftstellerin. Und jetzt lass uns tanzen ist ihr zweiter Roman. Er erscheint in 21 Ländern und gelangte in Deutschland sofort auf die SPIEGEL-Bestsellerliste.

Das Hörbuch ist bei Random House Audio erschienen und wird von Iris Berben gelesen. Es umfasst 4 CDs und hat eine Spieldauer von knapp fünf Stunden. Die Lesung ist ungekürzt.  Berben sagt, sie habe lange überlegt, wie sie die Stimmen der Protagonisten sprechen soll, um keine kitschige Stimmung entstehen zu lassen.

Das Cover macht einfach gute Laune. Es versprüht Leichtigkeit und Freude: eine Silhouette von Häusern, dazwischen ein gespanntes Seil und darauf zwei scherenschnitthafte Menschen. Deutlich erkennbar ein Mann und eine Frau. Und dann der Titel! Ein stimmiges Bild. Das Innere des Booklets nimmt die stimmige Gestaltung auf und ist ein Hingucker.Weiterlesen »

The girl before

(Videoquelle: Quercus Books, Youtube)

145_10099_179986_xxl
Bildquelle: Penguin Verlag

Allgemeines:

The Girl Before ist im April 2017 im Penguin Verlag auf Deutsch erschienen und umfasst 400 Seiten. JP Delaney legt mit The Girl Before den ersten Psychothriller unter diesem Namen vor. Trotz intensiver Recherche ist es mir nicht gelungen herauszufinden, ob Delaney ein Mann oder eine Frau ist. Er oder sie hat bereits einige Bücher unter einem anderen Namen veröffentlicht und ist immer in den Bestsellerlisten gelandet. Es ist weiterhin nicht klar, welche Staatsangehörigkeit Delaney besitzt. Die Filmrechte für dieses Buch wurden bereits in 39 Länder verkauft.

Das Cover hätte mich nicht dazu bewogen, dieses Buch zu kaufen. Es ist eher reißerisch gemacht und lässt an einen trivialen Psychothriller denken. Aufmerksam geworden bin ich dann aber, als ich den Klappentext las. Mal wieder ein Beispiel dafür, dass man sich von der Aufmachung eines Buches nicht abschrecken lassen sollte!Weiterlesen »

The sun is also a star [Gastrezension]

Meine letzte Gastrezension für Janine von Büchersüchtiges Herz³ konntet ihr zu Henriette und der Traumdieb lesen. Heute ist es mal wieder Zeit für eine neue Gastrezension. Wie mir The sun is also a star gefallen hat, könnt ihr in diesem Beitrag lesen.

(Videoquelle: Verlagsgruppe Oetinger, Youtube)

9783791500324.jpg
Bildquelle: Verlagsgruppe Oetinger

Allgemeines:

The sun is also a star ist im  März 2017 als gebundenes Buch bei Dressler, also in der Verlagsgruppe Oetinger, erschienen. Es wird ab 14 Jahren empfohlen und hat 400 Seiten. Einige von euch kennen Autorin Nicola Yoon vielleicht bereits durch ihr erstes Jugendbuch Du neben mir? Ich habe Du neben mir nicht gelesen, für mich war The sun is also a star mein erster Yoon.

Einen absoluten Blickfang bildet das Cover. Durch die auffälligen Farben schaut man sofort hin und ist durch die Kombination mit dem englischsprachigen Titel neugierig auf den Inhalt des Buches. Unterschiedlichste Erwartungen werden kreiert, es könnte ja quasi um alles Mögliche gehen! Weiterlesen »

Vier Farben der Magie

(Videoquelle: Tor Online, Youtube)

u1_978-3-596-29632-3.58608681.jpg
Bildquelle: Fischer Tor

Allgemeines:

Wie ihr dem Buchtrailer bereits entnehmen konntet, ist Vier Farben der Magie der Auftaktband einer Trilogie der amerikanischen Autorin Victoria Schwab. Im April 2017 ist das Taschenbuch bei Fischer Tor erschienen. 496 dicht beschriebene Seiten erwarten Fantasyliebhaber und alle, die es noch werden wollen. Nur das Cover überzeugt an dieser Stelle leider nicht und lässt keinen Rückschluss auf den interessanten Inhalt des Buches zu.

Inhalt:

Die Stadt London gibt es vier Mal…

Das graue London riecht nach Rauch – und nach einem Hauch von Wahnsinn.
Das weiße stinkt nach Blut, nach einem bitteren magischen Kampf.
Das rote duftet nach Rosen, nach Magie und Lebenslust.
Und über das schwarze schweigt man besser.

Weiterlesen »

Giacinta

047_2434_173001_xxl
Bildquelle: Manesse

Allgemeines:

Giacinta ist das Romandebüt des Italieners Luigi Capuana, der von 1839 bis 1915 gelebt hat. Giacinta erschien bereits 1879 in Italien und liegt nun erstmals in der deutschen Übersetzung vor. Die Urfassung sorgte in Italien für einen großen Skandal, weil man sie für gesellschaftlich nicht akzeptabel hielt. Dennoch war diese sofort vergriffen. Capuana schrieb daraufhin eine abgemilderte Geschichte. Die deutsche Übersetzung folgt der ursprünglichen Ausgabe.

Giacinta ist als gebundenes Buch bei Manesse erschienen und umfasst 330 Seiten. Es gibt einen ausführlichen Anhang.

Das Titelbild passt sehr gut in die Zeit, in der der Roman geschrieben wurde. Zu sehen ist ein kleines Mädchen, in unschuldiges Weiß gekleidet, das den Betrachter ernst anlächelt. Eine erste Anspielung auf den Inhalt der zu erzählenden Geschichte.

Inhalt:

„Missbrauch im Kindesalter und eine Ménage-à-trois – das ist der Stoff, aus dem auch 1879 schon Skandale waren. Luigi Capuana provozierte mit seinem weiblichen Entwicklungsroman «Giacinta» Italiens Moralwächter – doch die Leser liebten ihn umso mehr. Nun ist sein Meisterwerk endlich auch in deutscher Sprache zu entdecken.Weiterlesen »