Goddess of Poison -Tödliche Berührung

9783845815138.jpg
Bildquelle: Bloomoon Verlag

Allgemeines:

Am 19.09.2016 ist der erste Band um die siebzehnjährige Twylla bei Bloomoon erschienen. Goddess of Poison – Tödliche Berührung ist gebunden und hat 352 Seiten. Weitere Bände der Reihe sind bereits auf Englisch erschienen und sehen sehr interessant aus. Schön ist auch, dass das Cover der Originalausgabe übernommen worden ist. Manchmal gibt es da ja schon sehr krasse Veränderungen, die eine völlig andere Wirkung beim Leser erzielen als die ursprünglichen Cover. Weiterlesen »

Worte für die Ewigkeit [Gastrezension]

Von Zeit zu Zeit rezensiere ich auf meinem Blog auch für Janine von Büchersüchtiges Herz³. Diese Rezensionen erscheinen sowohl auf meinem, als auch auf ihrem Blog. Meine letzte Rezension für Janine zu Haus der tausend Spiegel  ist noch nicht lange her.. Und nun ist es wieder soweit!

9783551520876
Bildquelle: Carlsen Verlag

Allgemeines:

Worte für die Ewigkeit ist der zweite Roman der Autorin Lucy Inglis. Meine Rezension zu ihrem ersten Buch Zwischen Licht und Finsternis findet ihr hier. Die beiden Romane stehen in keinerlei Zusammenhang und beschäftigen sich auch inhaltlich mit verschiedenen Thematiken.

Worte für die Ewigkeit hat 400 Seiten und ist ein gebundenes Jugendbuch, das im September 2016 beim Chicken House Verlag, der zum Carlsen Verlag gehört, erschienen ist. Das Format des Buches ist ein wenig ungewöhnlich, wirkt anders, aber nicht negativ. Das Schriftbild ist für ein Jugendbuch recht dicht. Weiterlesen »

Die silberne Königin

2b3dcf47ad72769a
Bildquelle: Bastei Lübbe

Allgemeines:

Morgen erscheint bei Bastei Lübbe Die silberne Königin, ein Roman der jungen Autorin Katharina Seck. Das Paperback hat 366 dicht beschriebene Seiten und ein wundervolles Cover. Wenn man das Cover anschaut, wird man direkt in die von Seck beschriebene Welt voller Eis und Schnee mitgenommen. Sehr passend zum Inhalt des Buches ausgewählt und definitiv nicht 0-8-15.

Die silberne Königin ist ein Einzelband. Katharina Seck kündigte jedoch an, dass ihr nächstes Buch in dieselbe Stilrichtung gehen wird.

Inhalt:

„Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt. Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Weiterlesen »

Federflüstern

978-3-499-21745-6
Bildquelle: Rowohlt

Allgemeines:

Am 21.09.2016 ist Federflüstern von Holly-Jane Rahlens bei Rowohlt erschienen. Es handelt sich um den zweiten Band einer Trilogie. Blätterrauschen bildet den Einstieg in die Reihe.

Um Federflüstern zu lesen, muss man nicht unbedingt Blätterrauschen kennen. Zum Auffrischen des Wissens gibt es im Buch eine Zusammenfassung der dem zweiten Band vorhergehenden Ereignisse. Wenn man vor der Lektüre den ersten Band gelesen hat, fällt es meiner Meinung nach aber leichter, den zweiten Band vollständig zu verstehen.

Federflüstern ist als gebundenes Buch mit 352 Seiten erschienen und in das Genre Kinderbuch einzuordnen. Weiterlesen »

Haus der tausend Spiegel [Gastrezension]

Von Zeit zu Zeit rezensiere ich auch auf meinem Blog für Janine von Büchersüchtiges Herz³. Diese Rezensionen erscheinen sowohl auf meinem, als auch auf ihrem Blog. Meine letzte Rezension für Janine war im April diesen Jahres zu Willkommen in Night Vale. Und nun ist es wieder soweit!

441_31074_164013_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Haus der tausend Spiegel ist im September 2016 als 416-seitige Klappenbroschur bei cbt erschienen. Autorin Susanne Gerdom könnte einigen von euch bereits ein Begriff sein. Ich kenne sie beispielsweise bereits von Queen of Clouds, das ich ebenfalls auf meinem Blog vorgestellt und rezensiert habe.

Haus der tausend Spiegel hat ein Hochglanzcover, das meiner Meinung nach nicht ganz passend gewählt worden ist. Ich kann mir vorstellen, dass so mancher Leser an diesem Buch vorbeilaufen wird. Das Cover weckt für mich Assoziationen, die ich eher mit einer seichten Jugendliebesgeschichte verbinde. Aber in diesem Buch steckt viel mehr! Weiterlesen »

Die Spuren meiner Mutter

021_10236_168467_xxl
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Jodi Picoult gehört zu den beliebtesten amerikanischen Erzählerinnen. Sie hat mittlerweile mehr als 25 Bücher sehr erfolgreich veröffentlicht. Die von ihr behandelten Themen sind immer die Beziehungen zwischen Menschen, eigentlich also Allerweltsthemen. Picoult gelingt es allerdings, ihre Geschichten ganz besonders werden zu lassen. Das macht ihre Bücher so großartig.

Allgemeines:

Die Spuren meiner Mutter erschien im August 2016 auf Deutsch und hat  510 Seiten. Picoult hat sich ausführlich mit Literatur über Forschung zu Elefanten beschäftigt, um ihr Buch möglichst authentisch schreiben zu können. Ihre Liebe zu diesen Tieren wird durch das sehr schön gestaltete Cover des Buches zusätzlich unterstrichen.Weiterlesen »

Kalypto – Der Wächter des schlafenden Berges

1698a236793e37b3
Bildquelle: Bastei Lübbe

Als eine der ersten Rezensionen auf meinem Blog habe ich den ersten Band der Kalyptotrilogie vorgestellt und bewertet. Seitdem hat mich die Reihe begleitet. Nun ist es soweit: Der dritte, die Reihe abschließende Band, ist erschienen.

Allgemeines:

Kalypto – Der Wächter des schlafenden Berges ist der dritte und abschließende Band der Fantasysaga um die verschiedenen Völker einer magischen Welt und den Kampf um Kalpyto. Tom Jacuba hat auf 512 Seiten ein Taschenbuch zu Papier gebracht, das im August 2016 bei Bastei Lübbe erschienen ist. Meine Meinung zum ersten Band Die Herren der Wälder und zum zweiten Teil der Reihe, Die Magierin der tausend Inseln, findet ihr, wenn ihr die blau unterlegten Titel anklickt. Weiterlesen »

Die Attentäter

(Videoquelle: Oetinger Verlag)

360eb0522c9f64e0db174e159d474e63.jpg
Bildquelle: Oetinger Verlag

Allgemeines:

Im September 2016 ist Die Attentäter als gebundenes Buch bei Oetinger erschienen. Das Jugendbuch hat 448 Seiten. Die Autorin Antonia Michaelis ist vielen von euch vielleicht bereits bekannt. Sie zählt zu einer meiner liebsten Autorinnen. Auf meinem Blog ist bereits eine Rezension ihres Buches Das Institut der letzten Wünsche zu finden. Überrascht wird man, wenn man den doch eher schlichten, aber passend gewählten Schutzumschlag entfernt. Wovon? Seht es euch selbst an.

Inhalt:

„Obwohl sie aus grundverschiedenen Verhältnissen stammen, sind Cliff und Alain fasziniert voneinander. Zwischen ihnen steht Margarete, die beide von klein auf kennen. Dann konvertiert Cliff zum Islam und verschwindet. Als er zurückkehrt, wird klar: Er soll für den IS einen „Tag des Blutes“ planen. Alain will seinen Freund retten – doch wie lange kann er noch zu ihm halten?“ (Quelle: Vorablesen)

Meine Meinung:

Antonia Michaelis hat es wieder einmal geschafft. Sie hat ein Jugendbuch geschrieben, das anders ist. Ein Jugendbuch, das aufrüttelt, aufmerksam macht und das den Leser dazu bringt, genauer hinzusehen. Hinter die Oberfläche, die Fassade der Dinge, die Fassade der Handlung und der des Lebens. Doch wie gelingt ihr das?

Schreibstil – Michaelis‘ Schreibstil ist besonders. Dem Leser begegnen Sätze, die ihm so noch nicht über den Weg gelaufen sind. Aus den Augen eines Kindes gesehen, wird der eigene Vater zum Beispiel so beschrieben:

„Henri war nicht sehr schlank und nicht sehr groß, eher eine gemütliche, meistens entspannte Kugel.“ (S. 20)

Michaelis schreibt auf kreative Art und Weise und zieht mich als Leser stets in ihren Bann.

„Ich hörte ihr Lachen, während das Wasser rauschte, warmes Wasser für Menschen, die in behaglichen Wohnungen mit Adventskränzen wohnen, und dann war ich auf der Treppe, und dann war ich draußen.“ (S. 234)

An manchen Stellen des Buches weiß man nicht, was Realität und was Fiktion ist. Auch das ist eines der Merkmale, das ich an ihren Büchern sehr schätze.

Thematik – Mit diesem Buch wird auf eine geschickt Art und Weise eine brisante und hochaktuelle Thematik aufgegriffen. Flüchtlinge, der IS, Terror, Attentate und andere gesellschaftliche Entwicklungen spielen eine Rolle. Und das mit dem hochaktuellen Bezug auf Deutschland.

Protagonisten – In Die Attentäter gibt es drei Protagonisten, die im Vordergrund der Handlung stehen: Alain, Cliff und Margarete. Das Leben dieser drei ist unabdinglich miteinander verflochten. Sie wachsen zusammen auf, verändern sich, begegnen sich wieder und teilen gemeinsame Erlebnisse. Margarete ist das Element, das die drei Freunde zusammen hält.

Handlung – Die Handlung des Buches ist keine leichte Kost. Als Leser sollte man aufmerksam sein und wirklich gewillt, den Handlungssträngen zu folgen. Des Weiteren ist die behandelte Thematik mit Sicherheit nicht für jeden Leser etwas. Man sollte sich bereits mit den inhaltlichen Rahmenbegriffen auseinander gesetzt haben, um alles gut nachvollziehen zu können.

Dieses Buch überrascht, fesselt, berührt, schockiert und hallt nach.

Fazit:

Ein besonderes Buch, das auf verschiedene Art und Weise Spuren hinterlässt.

herz blogherz blogherz blogherz blogherz blog

 

 

Die schwedischen Gummistiefel (Hörbuch)

cover-do
Bildquelle: Verlagsgruppe Random House

Allgemeines:

Henning Mankell, geboren 1948 in Härjedalen, Schweden, lebte als Theaterregisseur und Autor in Schweden und Mosambik. Er starb im Oktober 2015. Mankells Kriminalromane um den Ermittler Kurt Wallander sind weltbekannt. Mit Die schwedischen Gummistiefel setzt er  Die italienischen Schuhe mit der Hauptfigur Fredrik Welin fort. Beide Bücher sind aber auch völlig unabhängig voneinander zu lesen. Sie sind ebenfalls Krimis, unterscheiden sich aber deutlich von der Wallanderreihe.

In dieser Rezension wird das Hörbuch zur Printausgabe besprochen.

Weiterlesen »